eine Perle in der Sächsischen Schweiz am Fuße der weltberühmten Bastei

 
 

Wanderung zur Festung Königstein

Die Wanderung beginnt in Pötzscha mit der Überquerung der Bahngleise. Es folgt der  Aufstieg Richtung Naundorf  den Damengrund entlang, vorbei am Großen und Kleinen Bärenstein. Der nächste Orientierungspunkt ist die Götzinger Höhle (Diebshöhle) auf dem Weg nach Thürmsdorf.
Der idyllische Blick über Felder und Wiesen lädt zum Verweilen ein.

KönigsteinfernBlick aus der Ferne auf die Festung.

Ist der Ort Thürmsdorf erst einmal erreicht, können Sie die Möglichkeit  einer Rast nutzen. Ein Tipp für Genießer ist das Cafe der Adoratio Schokoladenmanufaktur in Thürmsdorf.  Wenn Sie den Ort verlassen haben,  überqueren Sie die F 172 und laufen den Wanderweg durch den Waldgrund bis zur Hauptstraße weiter. Von der Ferne haben Sie schon einen Blick auf die Festung. Vom Parkplatz "Eselswiese" unterhalb der Festung Königstein beginnt dann der Aufstieg zur Festung Königstein.(Dauer ca. 3 Std.)

Angekommen auf der        Festung Königstein

erwartet Sie interessante Geschichte und eine traumhafte Rundumsicht. Aber auch eine vielseitige Gastronomie sorgt für das leibliche Wohlbefinden.

Statt Abstieg von der Festung können Sie auch mit dem Festungsexpress in den Ort Königstein gelangen.

In Königstein haben Sie die Möglichkeit per S-Bahn oder Dampfschiff die Rückfahrt anzutreten. Sie können wählen zwischen der Personenschiffahrt Oberlebe Frenzel oder der Sächsischen Dampschifffahrt.

Schiff Wehlen

Der Heimat- & - Tourismusverein wünscht Ihnen viel Spaß beim Erwandern.

08.09.2017, Touristinformation